Schloss Trauttmansdorff

Schloss Trauttmansdorff

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran erstrecken sich auf einer Fläche von 12 Hektar in Form eines natürlichen Amphitheaters über einen Höhenunterschied von 100 Metern. Das eröffnet beeindruckende Perspektiven auf exotische Gartenlandschaften sowie atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und die Kurstadt Meran

Einzigartige Gartenwelten in Meran!
In über 80 Gartenlandschaften blühen und gedeihen verschiedenste Pflanzen aus aller Welt. Egal ob Jung oder Alt, Botanik-Experte oder Laie, die Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind ein einzigartiger Mix aus botanischem Garten und Freizeitattraktion. Vielfältige Erlebnisstationen, eindrucksvolle Themengärten, Künstlerpavillons und thematisch verwandte Fauna machen aus den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, die auch bequem zu Fuß von Meran aus erreicht werden können, eine bunte Erlebniswelt. Das Touriseum, das Landesmuseum für Tourismus, vermittelt originell 200 Jahre Tourismusgeschichte in Tirol und Meran.

 

Erleben Sie Italiens schönsten Garten hautnah und mit allen Sinnen!
2005 als „schönster Garten Italiens“ ausgezeichnet, begeistern die Gärten von Schloss Trauttmansdorff Jahr für Jahr durch ihr vielfältiges Angebot. Die außergewöhnliche Mischung aus botanischem Garten und Freizeitattraktion lässt den Besuch zu einem Abenteuer werden. Wohin der Blick auch fallen mag, überall tauchen kuriose Details, Kunstwerke und Attraktionen auf. Zahlreiche bunte, über die gesamte Gartenanlage verteilte Erlebnisstationen machen Trauttmansdorff als einen der schönsten Gärten Italiens für Besucherinnen aller Altersstufen auf eine spannende Art und Weise erlebbar, begreifbar und damit lebendig!

 

Eine Vielzahl sympathischer Zeitgenossen bevölkert die Gärten.
Insbesondere Familien freuen sich über dieses zusätzliche Highlight von Trauttmansdorff. Da und dort haben Tiere in den Gärten ein Zuhause gefunden, und es tummeln sich Kaninchen und Pfauen, Zackelschafe und Zwergziegen, Schlangen, Aras und Loris, Chinesische Enten, Japanische Karpfen und noch viele andere Tiere. Im Terrarium des neuen Glashauses können Sie zudem heimische und exotische Insekten, Spinnentiere, Amphibien und Reptilien aus der Nähe bestaunen.

 

Der Sissi-Weg führt durch Merans schönstes Villenviertel in die Gärten
Meran hat viele Geschichten, eine davon erzählt der Sissi-Weg. Die populäre Kaiserin Elisabeth von Österreich liebte ausgedehnte Spaziergänge. Vom Stadtzentrum Meran vorbei an stillen Winkeln, herrschaftlichen Villen, verwunschenen Ansitzen und alten Parkanlagen können Sie heute bis hinauf zum kaiserlichen Feriendomizil Schloss Trauttmansdorff auf ihren Spuren wandeln. Auf dem Weg von den Gärten zum Kaiserin-Elisabeth-Park im Stadtzentrum von Meran erinnern zahlreiche Orte an ihre Aufenthalte in der Kurstadt. Der gut beschilderte „Sissi-Weg“ ist auch mit Kinderwagen und Rollstuhl mühelos zu bewältigen.

 

Die spannende Geschichte des Tourismus in Meran und Südtirol
Im Jahre 2003 hat das Touriseum – Südtirols Landesmuseum für Tourismus – die wunderbar restaurierten Räume von Schloss Trauttmansdorff in Meran bezogen. Seither lädt es Jung und Alt zu einer vergnüglichen Reise durch 200 Jahre alpiner Tourismusgeschichte ein. Die Verschmelzung der Begriffe Tourismus und Museum im Namen ist Programm: Das Touriseum ist das erste Museum des Alpenraums, das im großem Stil die Geschichte und Gegenwart des Tourismus zum Thema macht.

 

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff, St.-Valentin-Straße 51/A, 39012 Meran, Tel. +39 0473 255600, info@trauttmansdorff.it, www.trauttmansdorff.it